DREI FUNKTIONEN - eine Logik


Zielbestimmung

Ziele erfassen und bewerten

Assessment

Kollaboratives Assessment

Remote- Audit

Bewertung und Feedback

Internes 4- Augen-Prinzip

Nach den Phasen der Zielbildbestimmung und des Assessments erfolgt im letzten Schritt eine objektive Prüfung der verschiedenen Anforderungsbereiche durch einen internen, unabhängigen Prüfer (Auditor).

Über ein Rechtesystem sind alle Nutzer einzelnen Assessoren oder Auditbereichen zugeordnet. In diesem Rollensystem kann auch eine kombinierte Rolle möglich sein. Das ermöglicht das Bewerten zwischen Abteilungen, Standorten oder Technologien (peer to peer Bewertung) und senkt die Auditzeiten- und Auditkosten. Grundsätzlich bildet quiub® alle Anforderungen an ein Remote- Auditsystem ab.

Die Auditoren können zu jeder Zeit und unabhängig von lokalen Begebenheiten die erste Phase des Auditprozesses, die Dokumentationsprüfung, durchführen.

Zur zweiten Auditphase, dem Vor- Ort Audit empfehlen wir in Ergänzung zu quiub® das System i-Vision. Mit dieser Lösung kann auch in schwierigen Zeiten, wie z.B. Reiseinschränkungen o.ä. die Auditfähigkeit komplett aufrecht erhalten werden. Durch den elektronischen Zugriff auf das interne Audit mit Checkliste und Fragenkatalog einschließlich Dokumentation ist eine sehr zielgerichtete Vorbereitung auf die Audit-Interviews der Phase 2 möglich. Somit kann bei der sehr ressourcenintensiven Vor-Ort-Phase die Auditzeit ohne inhaltliche Verluste gestrafft werden.

Dies spart Arbeitszeit und Kosten!

Gerade der Einsatz von externen Auditoren ist mit quiub® nicht mehr erforderlich (mit Ausnahme 3rd party Audit), da ja alle Anforderungen und Referenzen im System definiert und erklärt sind. Eine mögliche mangelnde Erfahrung an Auditmethodik wird durch dir klare Strukturierung im System ausgeglichen.

Alle wesentlichen Anforderungen an Audit-Tools gemäß DIN EN ISO 19011 werden über quiub vollständig abgedeckt. Hierzu zählen im Besonderen die Sicherstellung der Unparteilichkeit und das nachweisbasierte Audit. Beides ist über eine technische Umsetzung sichergestellt.
 

 

Zertifizierung (3rd party Audit)

Auch für externe Audits lässt sich mit quiub® auf Basis der Richtlinie MD1 des IAF (International Accreditation Forum) eine Reduktion der Auditzeit der Konformitätsbewertungsstelle vor Ort (Phase 2) um bis zu 30 % kürzen. Das bedeutet weniger Kosten durch den Zertifizierungsdienstleister und Einsparung bei den Personalkosten. 

Die Maßnahmenüberwachung auf Basis der Auditabweichungen wird über quiub® auf Basis einer direkten Nachweisverbindung zwischen Auditor und Assessor geregelt. Wichtige Reports lassen sich automatisch aus dem System generieren. Auditabweichungen bleiben solange bestehen, bis eine finale Bearbeitung durch das Unternehmen erfolgt ist. Somit kann die größte Gefährdung, eine systemische Hauptabweichung mit einer verbundenen rechtlichen Bedrohung des Unternehmens, konsequent reduziert werden.